Kursbuch Sucht

Suchthilfe in Hamburg finden

◀ Zurück zur Übersicht

Sucht und Drogen Hotline

Telefonberatung unter (01805) 313031
(01805) 313031
Information und Beratung im Zusammenhang mit Drogenmissbrauch und -abhängigkeit. Dazu gehören vor allem Wirkungsweise und Abhängigkeitspotenzial von Drogen aller Art, Behandlungsmöglichkeiten und Behandlungsformen, Hilfe in akuten Krisensituationen. Das Angebot richtet sich an Betroffene, Angehörige sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren. Beteiligung an der bundesweiten Sucht & Drogen Hotline, die mit der bundesweit einheitlichen Telefonnummer 01805 313031 täglich 24 Std. geschaltet ist.
Ziel der Sucht & Drogen Hotline ist ein telefonisches Beratungsangebot in Sucht- und Drogenfragen, das allen Betroffenen, deren Angehörigen und beruflichen Fachgruppen mit Informations- und Beratungsangeboten zur Verfügung steht.
Die bundesweite Sucht & Drogen Hotline besteht aus einem Zusammenschluss regionaler Anbieter von Drogennotrufeinrichtungen - in Hamburg Projekt Nox (Jugendhilfe e.V.). Die BZgA stellt das organisatorische Dach zur Verfügung.
0,14 Euro
14 Cent / min Festnetz, bis zu 42 Cent mobil
Erreichbar täglich: 8.00 bis 24.00 Uhr
Genderbezug
  • geschlechterübergreifend
Altersgruppen
  • 18 - 26 Jahre
  • Erwachsene
Lebenslage
  • Angehörige
spezifisch bei Missbrauch von Substanzen
  • Amphetamine und Speed
  • Cannabis
  • Crack
  • Ecstasy und Partydrogen
  • Heroin und andere Opioide
  • Kokain
  • LSD und andere Halluzinogene
  • Mischkonsum



◀ Zurück zur Übersicht

Projekt Nox - Teilstationäre Beratungs- und Behandlungseinrichtung

Teilstationäre Erstversorgungseinrichtung

Erstversorgung für aktiv konsumierende Drogenabhängige. Zusätzlich zur Drogenabhängigkeit sind die betreuten Klientinnen und Klienten obdachlos, von Obdachlosigkeit bedroht oder aktuell nicht in der Lage, im eigenen Wohnraum zu leben. In begrenztem Umfang werden auch Personen aufgenommen, die an einer akuten pflegebedürftigen Erkrankung leiden. Nicht aufgenommen werden Personen, die aufgrund erheblicher zusätzlicher körperlicher und/oder psychischer Erkrankungen nicht adäquat betreut werden können.
Rund um die Uhr.
Fußläufig vom Hauptbahnhof
Kontakt
Projekt Nox - Teilstationäre Beratungs- und Behandlungseinrichtung
Besenbinderhof 71
20097 Hamburg Hamburg-Mitte

Telefon: (040) 41 92 380

Telefax: (040) 41 92 38 70

Internet: www.projekt-nox.de

Email: nox@jugendhilfe.de


Logo Lina Net Lina-Net Projektpartner

Weitere Angebote von dieser Einrichtung im kursbuch