Kursbuch Sucht

Suchthilfe in Hamburg finden

◀ Zurück zur Übersicht

Teilstationäre Behandlung für Menschen mit Suchterkrankungen

Teilstationäres Behandlungsangebot in der Tagesklinik, Schwerpunkt Alkohol und Medikamente
Das Versorgungsangebot richtet sich an Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen (vorrangig Alkohol und Medikamente) in Kombination mit psychischen Problemen wie Depressionen oder Folgen von Traumatisierungen. Nach vorheriger Abklärung auch PatientInnen mit Abhängigkeit von Cannabis oder Stimulanzien (kein intravenöser Konsum). Es werden auch PatientInnen mit alkoholbedingten Lebererkrankungen behandelt. Das Angebot beinhaltet u.a.:
  • umfassende Diagnostik
  • medikamentöse Beratung und Behandlung
  • Einzeltherapiegespräche
  • spezielles Gruppentherapieprogramm für Suchterkrankte
  • Organisation und Vermittlung in weiterführende Therapieangebote
  • Spezielles Angebot für PatientInnen mit alkoholbedingten Lebererkrankungen
Kooperation mit der Spezialambulanz für Suchtmedizin und abhängiges Verhalten zur ambulanten Weiterbehandlung. Die Behandlung ist für einen Zeitraum von 6 Wochen angelegt. 5 Plätze stehen zur Verfügung.
Bitte bringen Sie bei Aufnahme auf die Station eine Krankenhauseinweisung Ihres niedergelassenen Arztes/ihrer Ärztin mit und packen Sie Ihre Tasche so, als würden Sie für eine Woche verreisen. Bitte denken Sie auch daran, Sportkleidung (Jogginghose, Sweatshirt, Laufschuhe) mitzubringen.
Eine Behandlung in der Tagesklinik ist nicht möglich bei schweren akuten körperlichen Erkrankungen, akuter Selbstmordgefahr oder akuter Psychose, intravenösem Drogengebrauch, Obdachlosigkeit.
Ja
Kostenübernahme: Krankenkasse oder Sozialhilfeträger
Bitte nehmen Sie über die Ambulanz Kontakt auf: Telefon Ambulanz: (040) 7410-56059. Die Ambulanz bietet eine offene Sprechstunde ohne Terminvereinbarung: Mo, Di, Do 9-12 Uhr
Genderbezug
  • geschlechterübergreifend
Altersgruppen
  • Erwachsene
spezifisch bei Missbrauch von Substanzen
  • Alkohol
  • Amphetamine und Speed
  • Crack
  • Ecstasy und Partydrogen
  • Kokain
  • Medikamente und Arzneimittel
  • Schmerz- und Beruhigungsmittel
Behandlung
  • medizinische Versorgung
Therapie
  • Psychotherapie
  • Sucht-Rehabilitation



◀ Zurück zur Übersicht

Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Ambulanzen, Stationen und Tagesklinik für Suchtstörungen

Die Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie ist Teil des Zentrums für Psychosoziale Medizin im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Die Klinik hat einen Versorgungsauftrag v.a. für die Stadteile Eimsbüttel, Eppendorf, Harvesterhude, Hoheluft, Neustadt, Rotherbaum, Sternschanze, St. Georg, St. Pauli und Teile von Winterhude. Als universitäre Klinik werden auch Patienten aus anderen Hamburger Stadteilen und dem gesamten norddeutschen Raum behandelt.
Tagesklinik: Station P2 / Tagesklinik / 2. Stock Neubau
Information und Terminvergabe: Mo- Fr 8.00- 15.00.

Tel. tagesklinische und stationäre Aufnahme: 040 7410 - 56636 .
U-Bahn Kellinghusenstraße 1 (U1 und U3), Buslinien 106 und 113
Kontakt
Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie
W37
Martinistraße 52
20246 Hamburg Hamburg-Nord

Telefon: (040) 74 10 53 210

Telefax: (040) 74 10 59 643

Internet: www.uke.de/kliniken-institute/kliniken/psychiatrie-und-psychotherapie/index.html

Email: ps5@uke.de


Die Einrichtung ist barrierefrei

Logo Lina Net Lina-Net Projektpartner

Weitere Angebote von dieser Einrichtung im kursbuch