Kursbuch Sucht

Suchthilfe in Hamburg finden

◀ Zurück zur Übersicht

Ambulante Suchttherapie

Therapeutische Angebote für Ahängige von legalen und illegalen Suchtmitteln
Ambulante Suchttherapie für Alkohol- und/oder Medikamentenabhängige sowie für Abhängige illegaler Drogen. Die Therapie wird ärztlich geleitet und von erfahrenen Fachleuten der Suchttherapie durchgeführt. Es finden wöchentlich Gruppen- und Einzelgespräche statt. Bei den Gruppengesprächen unterstützen sich die Teilnehmenden gegenseitig und lernen von den Erfahrungen der Anderen. An den Einzelgesprächen können auf Wunsch der Klientin oder des Klienten Angehörige oder ihm nahe stehende Menschen teilnehmen. Zur Therapie gehören regelmäßige Alkohol- und Drogen­kontrollen. Auf Wunsch wird unterstützende Akupunktur angeboten.
Neue suchtmittelfreie Problemlösungsstrategien zu entwickeln, diese in den Alltag zu inte­grieren und Ihnen so ein Leben ohne Sucht zu ermöglichen.
Die Dauer der Therapie ist auf maximal 18 Monate begrenzt.
Eine ambulante Therapie ist besonders Erfolg versprechend, wenn Sie die folgenden Voraus­setzungen erfüllen: Sie sind bereit und fähig zur Mitarbeit am Therapieprogramm, nehmen freiwillig, aktiv und regelmäßig daran teil, sind so weit gesund, dass Sie nicht stationär ärztlich behandelt werden, leben sozial integriert, haben Familie oder Freunde und wohnen zu Hause, haben den Willen, nach Ihrem Entzug trocken und clean zu leben und wollen weiterhin Ihrer Arbeit oder Ausbildung nachgehen.
Ja
Die Therapiekosten übernimmt in der Regel der Rentenversicherungsträger oder die Krankenkasse. Bei der Antragstellung wird Ihnen geholfen.
Genderbezug
  • geschlechterübergreifend
Altersgruppen
  • Erwachsene
spezifisch bei Missbrauch von Substanzen
  • Alkohol
  • Cannabis
  • Crack
  • Ecstasy und Partydrogen
  • Heroin und andere Opioide
  • Kokain
  • Medikamente und Arzneimittel
Therapie
  • Akupunktur nach dem Nada-Protokoll
  • Sucht-Rehabilitation
Teilhabe
  • Café
  • Dusche
  • Spritzentausch
  • Waschmaschine
  • Selbsthilfe



◀ Zurück zur Übersicht

VIVA Wandsbek

Beratung und Behandlung für Menschen mit Suchtproblemen

Viva Wandsbek bietet ambulante Suchttherapie für Menschen, die Probleme mit Alkohol, Medikamenten oder Drogen haben, ambulanten post-stationären Nachsorge, psycho-soziale Begleitung (PSB) zur Bewältigung von Sucht für Substituierte sowie qualifizierten ambulanten Entzug von Alkohol, Medikamenten und Drogen - wenn erforderlich medikamentengestützt. Des Weiteren finden Sie dort Substitutionsbehandlung, Akupunktur als Rückfallvorbeugung, ein Café, Dusche, Waschmaschine und Spritzentausch, Viva Wandsbek unterstützt in Krisensituationen, bei Antragstellungen, gerichtlichen Auflagen und vermittelt in Selbsthilfegruppen.
Offene Selbsthilfe-Gruppen:
Montag 18:30 Uhr Alkohol-Gruppe
Dienstag 18:00 Uhr Drogen-/Alkohol-/ Medikamenten-Gruppe
Mittwoch 18:00 Uhr Elternkreis Drogenabhängiger
Donnerstag 19:30 Uhr Alkohol-Gruppe
Montag bis Mittwoch 10:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag und Freitag 13:00 – 18:00 Uhr
S1 bis Friedrichsberg
U1 bis Wandsbek Markt
Kontakt
VIVA Wandsbek
Lotharstraße 2b
22041 Hamburg Wandsbek

Telefon: (040) 47 11 310

Telefax: (040) 47 11 31 29

Internet: www.vivawandsbek.de

Email: vivawandsbek@jugendhilfe.de


Logo Lina Net Lina-Net Projektpartner

Weitere Angebote von dieser Einrichtung im kursbuch