Kursbuch Sucht

Suchthilfe in Hamburg finden

◀ Zurück zur Übersicht

Ambulante Nachsorge

Ambulante Nachsorge im Anschluss an stationäre Rehabilitation
Die ambulante medizinische Rehabilitation/Nachsorge schließt sich zeitnah an einen stationären Aufenthalt an und wird in der Regel noch während des Aufenthalts in der Rehabilitationseinrichtung beantragt.
Ziel der Nachsorge ist die dauerhafte Erhaltung und Festigung der Abstinenz.
Nachsorge wird in Form von Gruppentherapie in einem Umfang von bis zu 12 Monaten durchgeführt.
Die Beantragung der ambulanten Nachsorge erfolgt durch die vorbehandelnde Einrichtung.
Ja
Kostenträger sind die Rentenversicherungsträger
Die STZ Beratungsstelle Harburg ist von allen Kostenträgern zur Durchführung ambulanter Rehabilitation und ambulanter Nachsorge anerkannt.
Genderbezug
  • geschlechterübergreifend
Altersgruppen
  • Erwachsene
spezifisch bei Missbrauch von Substanzen
  • Alkohol
  • Cannabis
  • Crack
  • Ecstasy und Partydrogen
  • Heroin und andere Opioide
  • Kokain
  • Medikamente und Arzneimittel
  • Schmerz- und Beruhigungsmittel
  • Nikotin
spezifisch bei Verhaltensstörungen
  • Glücksspiel
Therapie
  • Akupunktur nach dem Nada-Protokoll
  • Nachsorge



◀ Zurück zur Übersicht

STZ Beratungsstelle Harburg

SuchtTherapieZentrum Hamburg - Beratungsstelle Harburg

Ambulante Beratungs- und Behandlungsstelle

Das STZ Harburg bietet Einzelberatung, Informationsgruppe, Vermittlung in Behandlung und Therapie, weiterführende Glücksspielberatung und Angehörigenveranstaltungen.
Die Beratungsstelle ist Teil des SuchtTherapieZentrum Hamburg der Martha Stiftung und ist gut vernetzt mit dem Selbsthilfeverbund ELAS.
Akkupunktur, Weniger kiffen - Beratungs- und Behandlungsprogramm Realize it, Fachstelle für Glücksspielsucht (Bundesmodellprojekt): Selbsthilfegruppe Ausgespielt, Informations- und Motivationsgruppe, Angehörigengruppe
Montag 10:00 - 13:00 Uhr, 13:30 - 18:00 Uhr
Dienstag 14:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 10:00 - 12:30 Uhr, 13:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 10:00 - 12:30 Uhr, 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 13:00 Uhr
S 3 und S 31 bis Haltestelle „Harburg Rathaus“ und fünf bis zehn Minuten Fußweg bis Schloßmühlendamm
Kontakt
STZ Beratungsstelle Harburg
Schloßmühlendamm 30
21073 Hamburg Harburg

Telefon: (040) 33 47 53 30

Telefax: (040) 33 47 53 329

Internet: www.martha-stiftung.de

Email: harburg.stz@martha-stiftung.de


Die Einrichtung ist barrierefrei

Logo Lina Net Lina-Net Projektpartner