Kursbuch Sucht

Suchthilfe in Hamburg finden

◀ Zurück zur Übersicht

Externe Adaption

Berufliche Reintegration und Wohnen für ehemals süchtige Erwachsene
Eine stationäre Adaption kommt dann in Betracht, wenn nach der stationären Rehabilitationsmaßnahme weiterer Unterstützungsbedarf besteht. Die Adaptionsphase beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Soziotherapie. Der Schwerpunkt der Adaptionsphase liegt in den Bereichen: Arbeit und Leistung, materielle Sicherheit, soziales Netzwerk.
Wiedereingliederung in Arbeitsmarkt und Gesellschaft
Die Behandlungsdauer beträgt in der Regel drei Monate bei Alkoholabhängigkeit beziehungsweise vier Monate bei Drogenabhängigkeit. Die externe Adaption ist mit 17 Behandlungsplätzen (Einzelappartements) im Stadtteil Hamburg- Eilbek untergebracht.
Eine Adaptionsbehandlung kann nur unmittelbar im Anschluss an die stationäre Entwöhnungsbehandlung erfolgen.
Ja
Kostenträger sind Renten- und Krankenversicherungen
Ansprechpartnerin für Fragen rund um die externe Adaption ist Marion Killait, Tel:040-2000 10 7048. Online-Bewerbung: http://www.nd-me.com/Doit/index.php/Onlinebewerbung_ext.html
Genderbezug
  • geschlechterübergreifend
Altersgruppen
  • Erwachsene
spezifisch bei Missbrauch von Substanzen
  • Alkohol
  • Cannabis
  • Crack
  • Heroin und andere Opioide
  • Kokain
  • Medikamente und Arzneimittel
Therapie
  • externe Adaption
Teilhabe
  • Eingliederungshilfe



◀ Zurück zur Übersicht

Fachklinik für Rehabilitation DO IT!

Stationäre Fachklinik

Statioinäre Therapie, externe Adaption. Das Haus bietet 42 Menschen Platz, um das Abenteuer in ein drogenfreies Leben zu wagen.
Kontakt
Fachklinik für Rehabilitation DO IT!
Mecklenburger Landstraße 60
23570 Lübeck

Telefon: (040) 20 00 10 70 00

Telefax: (040) 20 00 10 70 01

Internet: www.doit-hh.de/

Email: doit@therapiehilfe.de