Kursbuch Sucht

Suchthilfe in Hamburg finden

◀ Zurück zur Übersicht

Basishilfe und ärztliche Versorgung

Niedrigschwellige Hilfen und ärztliche Versorgung für chronisch mehrfach beeinträchtigte Suchtmittelabhängige mit dem Schwerpunkt Alkohol.
Darüber hinaus hilft sie den Klientinnen und Klienten, sich mit der eigenen Alkoholproblematik auseinanderzusetzen. Kontaktgespräche und medizinische Kurzberatungen sensibilisieren sie für suchtbedingte Begleiterscheinungen wie körperliche Verelendung, finanzieller Abstieg oder soziale Isolation.
Zur Basishilfe gehören die Leistungssegmente Überlebenshilfe, Kontaktgespräche, Ärztliche Kontaktgespräche, Geldverwaltung, Freizeitpädagogik und Akupunktur.
Die ärztliche Versorgung ist für ein adäquates niedrigschwelliges Hilfsangebot zentral. Sie beginnt mit der medizinischen Diagnostik. Anschließend wird die medizinische Behandlung, d.h. die Notfall- und Erstversorgung bzw. die suchtorientierte medizinische Beratung eingeleitet.
Die Basishilfe verfolgt das primäre Ziel, den existenziellen Grundbedarf der Besucherinnen und Besucher zu decken (Harm-Reduction).
Die Angebote sind für Frauen, Männer und deren Angehörige ohne Voranmeldung abrufbar. Jeder, auch ohne konkrete Zielvorstellung, kann mit angemessener Hilfe rechnen. Auch der alkoholisierte Zustand ist kein Ausschlußkriterium für den Besuch.
Keine
Genderbezug
  • geschlechterübergreifend
Altersgruppen
  • Erwachsene
spezifisch bei Missbrauch von Substanzen
  • Alkohol
Behandlung
  • medizinische Versorgung
Therapie
  • Akupunktur nach dem Nada-Protokoll
Teilhabe
  • Café
  • Dusche
  • Kleiderkammer
  • Waschmaschine
  • alltagsorientierte Sachleistungen



◀ Zurück zur Übersicht

Park-In

Kontakt- und Beratungsstelle für Menschen mit Suchtproblemen

Das PARK-IN ist eine niedrigschwellige Kontakt- und Beratungsstelle für suchtmittelabhängige und -gefährdete Menschen. Die Kontakt- und Beratungsstelle ist wegen ihrer Niedrigschwelligkeit häufig erster Zugang in das Hamburger Suchthilfesystem für suchtkranke und suchtgefährdete Personen mit der Hauptdiagnose Alkohol.
Eine Bündelung sozialer und gesundheitlicher Probleme und die häufig auftretende mangelnde Krankheitseinsicht hindern Betroffene daran, höherschwellige Angebote der Hamburger Suchtkrankenhilfe, wie ambulante Beratungs- und Behandlungsstellen, wahrzunehmen.
Die Arbeit des PARK-IN gliedert sich in die vier Arbeitsfelder Basishilfen, Straßensozialarbeit, Ärztliche Versorgung und Beratung.
Telefon: Mo-Do 8.30-16.30, Fr 8.30-15.30
Öffnungszeiten:
MO 11.00-15.00 Frauen u. Männer
DI 11.00-14.00 Nur für Frauen u. ggf. deren minderj. Kinder
MI 11.00-16.00 Frauen u. Männer
DO11.00-14.00 Nur für Männer
FR 11.00-15.00 Frauen u. Männer
Linie U2 bis Haltestelle Merkenstraße
Busverbindung: Haltestelle Oststeinbecker Weg West, Buslinie 432
Kontakt
Park-In
Oststeinbeker Weg 2h
22117 Hamburg Hamburg-Mitte

Telefon: (040) 71 36 564

Telefax: (040) 71 34 437

Internet: www.heilsarmee.de/parkin

Email: park-in@heilsarmee.de


Die Einrichtung ist barrierefrei

Logo Lina Net Lina-Net Projektpartner