Kursbuch Sucht

Suchthilfe in Hamburg finden

◀ Zurück zur Übersicht

Stationäre und teilstationäre Vorsorge

Stabilisierung von Abstinenzbemühungen.
Die Clean WG bietet das intensiv betreute „Stationäre Wohnen“ sowie für Personen, die schon weitgehend eigenständig abstinent leben und wohnen können, das „Wohntraining“ und das „Betreute Wohnen“ an.
In wöchentlichen sozialpädagogischen Einzelgesprächen bearbeiten die Klientinnen und Klienten ihre individuellen Probleme. Darüber hinaus besteht in Einzelfällen die Möglichkeit zur psychologischen Beratung. Ein eng strukturierter Tagesablauf mit ergo- und physiotherapeutischen Angeboten, Gruppenangeboten wie „Soziales Kompetenztraining“ und „Rückfallpräventionstraining“ sowie Mahlzeiten zu festgelegten Zeiten erleichtern den Einstieg in ein geregeltes Leben.
Vorbereitung auf die medizinische Rehabilitation.
Stationär: 19 Einzelzimmer sowie zwei Doppelzimmer für Eltern mit Kind (oder Paare). Teilstationär: Die sieben teilstationären Plätze der Clean WG befinden sich in Wohnhäusern im Hamburger Stadtgebiet.
Erfolgreich abgeschlossene körperliche Entgiftung bzw. die nachgewiesene Beikonsumfreiheit bei Klientinnen und Klienten in Substitutionsbehandlung.
Richten Sie Ihre Bewerbung direkt an das Assessment- und Behandlungscenter des Projektverbunds Wohngruppen unter Telefon 040 - 49 29 99 16.
Ja
Kostenträger sind die überörtlichen Sozialhilfeträger.
Schwangere Frauen und Mütter werden in den stationären Wohnsegmenten der Clean WG bevorzugt aufgenommen. Frauen, die nach der Geburt mit ihrem Kind gemeinsam leben wollen und ausreichend stabil sind, können nach Zustimmung des Jugendamtes in das Betreute Wohnen
verlegt werden.
Im Assessment- und Behandlungscenter (ABC) in der Virchowstr. – können für Klientinnen und Klienten des Projektverbunds Wohngruppen notwendige diagnostische Abklärungen erfolgen und passende interne oder externe Hilfen (z. B. Facharzt, Psychotherapie) vermittelt werden.
Genderbezug
  • geschlechterübergreifend
Altersgruppen
  • 18 - 26 Jahre
  • Erwachsene
Lebenslage
  • Familien mit Kindern unter 3 Jahre
  • vor der Geburt
  • nach der Geburt
spezifisch bei Missbrauch von Substanzen
  • Amphetamine und Speed
  • Crack
  • Ecstasy und Partydrogen
  • Heroin und andere Opioide
  • Kokain
  • Mischkonsum
Therapie
  • Vorsorge
Teilhabe
  • Eingliederungshilfe
  • betreutes Wohnen



◀ Zurück zur Übersicht

Clean WG

Eingliederungshilfe für abstinente Drogenabhängige

Die Clean WG ist ein Angebot im Rahmen der Eingliederungshilfe gemäß §§ 53 und 54 SGB XII und Teil des Projektverbundes Wohngruppen innerhalb des Jugendhilfe e. V. Der Projektverbund hat zum Ziel, die Situation rogenabhängiger Menschen kurz- wie auch längerfristig zu verbessern. Nach Abschluss einer stationären Entwöhnungsbehandlung oder ggf. der Adaptionsphase unterstützt die Clean WG bei der Sicherung der Abstinenz und der Rehabilitationserfolge sowie der sozialen und beruflichen Wiedereingliederung.
Das Haus der Clean WG befindet sich in zentraler Hamburger Lage im Stadtteil Rothenburgsort, gemeinsam mit der Fachklinik Hamburg-Mitte auf einem knapp 6.000 m2 großen Grundstück. Der Gebäudekomplex ist barrierefrei gebaut und durchgängig mit Personenaufzügen ausgestattet. Es gibt dort 21 stationäre und 7 teilstationäre Plätze.
Auch Aufnahme von Eltern mit Kind möglich. Clean-WG ist die einzige Einrichtung im Projektverbund Wohngruppen (Kriwo Wandsbek, Projekt Care, Projekt Thedestraße), die dieses Angebot hat.
Einrichtung der Eingliederungshilfe gemäß §§ 53 und 54 SGB XII
Anmeldung / Warteliste im Assessment- und Behandlungscenter unter Telefon 040 - 49 29 99 16.
S-21 Rothenburgsort
Kontakt
Clean WG
Billhorner Deich 90k
20530 Hamburg Hamburg-Mitte

Telefon: (040) 57 00 25 255

Telefax: (040) 57 00 25 299

Internet: www.cleanwg.de

Email: cleanwg@jugendhilfe.de


Die Einrichtung ist barrierefrei

Logo Lina Net Lina-Net Projektpartner