Kursbuch Sucht

Suchthilfe in Hamburg finden

◀ Zurück zur Übersicht

Wohngruppen und ambulante Betreuung für junge Menschen mit Essstörungen

Wohngruppen, ambulante flexible Hilfe, Kontakt mit anderen Betroffenen
Im Anschluss an den Klinikaufenthalt wird individuelle Unterstützung ageboten: entweder in einer Wohngruppe, in einer Wohngemeinschaft oder in in einer eigenen Wohnung. Es ist Raum für den Kontakt mit anderen betroffenen Menschen vorhanden.
Gemeinsam können Betroffene ihr Essverhalten normalisieren. Wichtig ist, gemeinsam mit ihnen Perspektiven für ihr Leben, eine gute Ausbildung und ein stabiles Umfeld zu entwickeln.
Die Wohngemeinschaften mit drei Plätzen in einem kleinen Einzelhaus und sieben in einer Stadtvilla mit Garten.
Geeignet für Jugendliche und jungen Erwachsene, die einen mehrwöchigen stationären Klinikaufenthalt hinter sich haben, ein gesundheitlich vertretbares Mindestgewicht (19 BMI) erreicht haben, bereit sind, an einer externen Gruppen- oder Einzeltherapie teilzunehmen und den Genesungsvertrag akzeptieren und aktiv mitarbeiten. Ansprechpartner: Jörg Stamm, Tel. 040/250 01 34, wg-essstoerung@rauheshaus.de
Ja
Kostenträger ist in der Regel das örtliche Jugendamt oder das Sozialamt
Das Rauhe Haus kooperiert besonders mit der Abteilung für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Katholischen Kinderkrankenhauses Wilhelm-stift sowie anderen Kliniken im ganzen Bundesgebiet.
Genderbezug
  • geschlechterübergreifend
Altersgruppen
  • 15 - 18 Jahre
  • 18 - 26 Jahre
spezifisch bei Verhaltensstörungen
  • Essstörungen Anorexie
  • Essstörungen Bulimie
Teilhabe
  • Eingliederungshilfe
  • betreutes Wohnen



◀ Zurück zur Übersicht

Das Rauhe Haus

Rauhes Haus

Betreuung und Bildung für Menschen in und um Hamburg

Das Rauhe Haus erbringt soziale Leistungen in unterschiedlichsten Lebensbereichen und fördert die Lebensqualität in Hamburg. Mit seinen rund 1.200 Mitarbeitern bietet es Betreuung und Bildung für mehr als 3.000 Menschen an 100 Standorten. Neben den Bereichen Kinder- und Jugendhilfe, Sozialpsychiatrie und Pflege sowie Teilhabe mit Assistenz stellt das Rauhe Haus als Träger der Wichern-Schule, der Ev. Berufsschule für Pflege und der Ev. Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie Bildungsangebote von der Grundschule bis in Studium und Beruf bereit.
Essstörungen: Klaus-Groth-Str. 7/9a, 20535 Hamburg, Tel. 040 / 250 01 34, wg-essstoerung@rauheshaus.de
U/S-Bahn Berliner Tor
Kontakt
Das Rauhe Haus
Beim Rauhen Hause 21
22111 Hamburg Hamburg-Mitte

Telefon: (040) 65 59 14 20

Telefax: (040) 65 59 11 02

Internet: www.rauheshaus.de

Email: kulatowski@rauheshaus.de