Kursbuch Sucht

Suchthilfe in Hamburg finden

◀ Zurück zur Übersicht

Unterbringung und Betreuung für aktiv Konsumierende

Niedrigschwelliges Angebot der Suchthilfe. Einzelfallbezogene Erstversorgung für aktiv konsumierende Drogenabhängige.
(Teil)Stationäre Aufnahme und Betreuung rund um die Uhr. Vordringlichstes Ziel ist die Sicherstellung des Verbleibs in der Einrichtung. Durch das Leben in einer Gemeinschaft haben die Klientinnen und Klienten die Möglichkeit, mit Hilfe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Formen des sozialen Umgangs zu lernen, die sich vom Alltag in der Drogenszene häufig grundlegend unterscheiden. Zur Vorbereitung auf weiterführende Maßnahmen dienen auf den Einzelfall abgestimmte tagesstrukturierende Wochenpläne, die die Teilnahme an Einzel- und Gruppengesprächen, gemeinsamen Mahlzeiten sowie Gruppenaktivitäten regeln. Zu den Angeboten des Projekts Nox gehören in diesem Zusammenhang Beschäftigungs- und Freizeitgruppen wie Kochen, Computer sowie die Teilnahme an der Organisation und Durchführung von geplanten Freizeitaktivitäten.
Soziale, körperliche und psychische Stabilisierung (Harm-Reduction). Annahme weiterführender Hilfen, Vermittlung in entsprechende Maßnahmen und letztlich die gesellschaftliche Wiedereingliederung.
30 teilstationär betreute Plätze in Doppel- und einigen Einzelzimmern, in der Regel auf 2 Monate begrenzt. Weitere Plätze für eine kurzzeitige Aufnahme im Sinne einer Notunterbringung.
Die Vergabe der Plätze erfolgt generell über das Drob Inn, es sind aber auch Aufnahmen direkt über das Projekt Nox möglich. Für die Aufnahme ist keine Kostenübernahme nötig.
Keine
Eingliederungshilfe nach dem XII. Sozialgesetzbuch.
Zusammenarbeit mit: Jugendämtern, Anbietern von Hilfen nach SGB VIII, Gynäkolog(inn)en, Hebammen, Krankenhäusern, Connect.
Genderbezug
  • geschlechterübergreifend
Altersgruppen
  • 18 - 26 Jahre
  • Erwachsene
spezifisch bei Missbrauch von Substanzen
  • Amphetamine und Speed
  • Crack
  • Ecstasy und Partydrogen
  • Heroin und andere Opioide
  • Kokain
  • Mischkonsum
Teilhabe
  • Schlafplätze
  • Freizeitangebote
  • Eingliederungshilfe



◀ Zurück zur Übersicht

Projekt Nox - Teilstationäre Beratungs- und Behandlungseinrichtung

Teilstationäre Erstversorgungseinrichtung

Erstversorgung für aktiv konsumierende Drogenabhängige. Zusätzlich zur Drogenabhängigkeit sind die betreuten Klientinnen und Klienten obdachlos, von Obdachlosigkeit bedroht oder aktuell nicht in der Lage, im eigenen Wohnraum zu leben. In begrenztem Umfang werden auch Personen aufgenommen, die an einer akuten pflegebedürftigen Erkrankung leiden. Nicht aufgenommen werden Personen, die aufgrund erheblicher zusätzlicher körperlicher und/oder psychischer Erkrankungen nicht adäquat betreut werden können.
Rund um die Uhr.
Fußläufig vom Hauptbahnhof
Kontakt
Projekt Nox - Teilstationäre Beratungs- und Behandlungseinrichtung
Besenbinderhof 71
20097 Hamburg Hamburg-Mitte

Telefon: (040) 41 92 380

Telefax: (040) 41 92 38 70

Internet: www.projekt-nox.de

Email: nox@jugendhilfe.de


Logo Lina Net Lina-Net Projektpartner