Kursbuch Sucht

Suchthilfe in Hamburg finden

◀ Zurück zur Übersicht

Jugendsuchtberatung mobs Süderelbe

Mobile Suchtberatung und Information für 14- bis 27-Jährige und deren Angehörige im Bereich Harburg-Süderelbe
Die mobile Suchtberatung ist ein sozialraumorientiertes Angebot für Jugendliche im Bezirk Harburg-Süderelbe. Sie arbeitet suchtmittelübergreifend bei Problemen mit Alkohol, Medikamenten und illegalen Drogen (zum Beispiel Cannabis, Heroin oder Kokain) und bietet Hilfe bei problematischem und pathologischem Glücksspiel sowie bei Verhaltensauffälligkeiten im Umgang mit PC/Internet.
Ratsuchende erhalten Informationen über Sucht und Suchtgefährdung sowie gesundheitliche Folgen des Konsums. Beratung und Begleitung erfolgen in enger Kooperation mit Institutionen der Jugendhilfe und der „offenen“ Kinder- und Jugendarbeit. Die Beratung umfasst u.a. Akuthilfe und Krisenintervention, Maßnahmen zur Therapievorbereitung, Klärung der Kostenübernahme und die Vermittlung in Entzugskliniken bzw. in andere Maßnahmen. Hierüber hinaus werden Unterstützung bei der Bewältigung von sozialen Problemen und Begleitung zu Behörden und anderen Institutionen angeboten.
Im Dialog mit den Betroffenen werden Alternativen zum missbräuchlichen bzw. süchtigen Konsum erarbeitet. Die Arbeit im Netzwerk, im Umfeld der Betroffenen und mit ihren Eltern/Angehörigen ist ein zentraler Bestandteil.
Alle Angebote werden auch in russischer Sprache angeboten.
Keine
Das Angebot richtet sich an Jugendliche und Jungerwachsene. Beratung findet vor Ort und auch im Rahmen von aufsuchender Arbeit in Häusern der Jugend, in Jugendclubs, in Schulen oder zu Hause statt.
Genderbezug
  • geschlechterübergreifend
Altersgruppen
  • 15 - 18 Jahre
  • 18 - 26 Jahre
Lebenslage
  • Angehörige
spezifisch bei Missbrauch von Substanzen
  • Alkohol
  • Cannabis
  • Ecstasy und Partydrogen
  • Heroin und andere Opioide
  • Kokain
  • Medikamente und Arzneimittel
Beratung
  • Beratung für gewählte Zielgruppe(n)
  • Information
  • Suchtmittelübergreifende Erstberatung
  • Suchtprävention
  • Vermittlung
Therapie
  • Akupunktur nach dem Nada-Protokoll
fremd- und muttersprachige Angebote
  • russkiy | russisch



◀ Zurück zur Übersicht

mobS Harburg-Süderelbe - Ambulantes Beratungszentrum Süderelbe

Jugendsuchtberatung mobs

Mobile Suchtberatung und Information für 14- bis 27-Jährige und deren Angehörige

Die Arbeit mit Kooperationspartnern im Sozialraum sowie mit Eltern/Angehörigen ist ein zentraler Bestandteil der Tätigkeit.
+ Änderungen auf Grund der Coronavirus-Pandemie + Beratungsgespräche finden telefonisch statt. Um eine Beratung zu verabreden, rufen Sie bitte an oder schreiben eine eMail, bitte Rückrufnummer hinterlassen.
Montag bis Donnerstag 09.00 - 17.00 Uhr
Freitag 09.00 - 15.00 Uhr

(Weitere Rufnummern: 0176-45 03 23 80 und 0176-45 00 11 44)
S3 Station Neugraben,
Bus: Linie 240 und 250 bis Haltestelle Neugrabener Markt
Kontakt
mobS Harburg-Süderelbe - Ambulantes Beratungszentrum Süderelbe
2. OG
Lütt Enn 6
21149 Hamburg Harburg

Telefon: (040) 20 00 10 15 15

Internet: www.therapiehilfe.de

Email: mobs-harburg@therapiehilfe.de


Die Einrichtung ist barrierefrei