Kursbuch Sucht

Suchthilfe in Hamburg finden

◀ Zurück zur Übersicht

Substitutionsgestützte Behandlung

Substitution mit Substitutionsmedikamenten (nicht: Diamorphin) für PatientInnen mit einer Opiatabhängigkeit
Das Behandlungsangebot beinhaltet u.a.:
  • Substitution mit allen zugelassenen oralen Substitutionsmitteln (kein Diamorphin)
  • hausärztliche Versorgung
  • Diagnostik und Behandlung von körperlichen und psychischen Erkrankungen
  • Vermittlung fachspezifischer Weiter- und Mitbehandlungen
  • Beratung bei In- und Auslandsreisen
  • Krisenintervention
  • Vertretung im Falle Erkrankung/Urlaub des substituierenden Arztes
Verbesserung der körperlichen und psychischen Gesundheit, Reduktion/Abstinenz von anderen Substanzen, Entkriminalisierung, Verbesserung der sozialen Lebenssituation
Anmeldung/Terminvereinbarung unter (040) 18 18 87 25 24. Bitte Überweisungsschein und Krankenkassen-Karte mitbringen
Ja
Kostenübernahme durch Krankenkasse bzw. Sozialhilfeträger
Eine zeitnahe Aufnahme für eine qualifizierte Entzugsbehandlung z.B. in der Klinik Ochsenzoll Nord kann vermittelt werden.
Weiterhin besteht eine Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen des Hamburger Sucht- und Drogenhilfesystems: Psychosoziale Betreuung (PSB) von Substituierten durch Kooperationspartner Jugend hilft Jugend
Genderbezug
  • geschlechterübergreifend
Altersgruppen
  • Erwachsene
spezifisch bei Missbrauch von Substanzen
  • Heroin und andere Opioide
Behandlung
  • medizinische Versorgung
  • Substitution
Therapie
  • Akupunktur nach dem Nada-Protokoll



◀ Zurück zur Übersicht

Psychiatrische Institutsambulanz

Substitutionsambulanz Ochsenzoll

Für Menschen mit Abhängigkeit von Alkohol, illegalen Drogen, Medikamenten oder Glücksspiel

Ambulante Behandlung aller Abhängigkeitserkrankungen und psychiatrischer Begleiterkrankungen im Einzel- und Gruppensetting. Ambulante
qualifizierte Entgiftung, ADHS-Diagnostik und Behandlung, sozialarbeiterische Unterstützung, Akupunktur.
Substitutionsbehandlung bei Opioidabhängigkeit mit Substitutionsmedikamenten (nicht: Diamorphin) und psychosozialer Betreuung. Behandlung psychiatrischer Begleiterkrankungen.
Montag bis Freitag von 9:00 – 13:00 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr nach Terminvergabe
U1 bis Ochsenzoll, Bus 292 bis Klinikum Nord, Parkplätze auf dem Gelände (gebührenpflichtig).
Kontakt
Psychiatrische Institutsambulanz
Haus 3, EG
Henny-Schütz-Allee 3
22419 Hamburg Hamburg-Nord

Telefon: (040) 18 18 87 25 24

Internet: www.asklepios.com/hamburg/nord/psychiatrie-ochsenzoll/experten/